Wandern in und um Arft

Arft liegt inmitten von Mischwäldern und geschützter Berg- und Wacholderheiden der Osteifel - gerade dies macht die direkte Umgebung für Wanderer so interessant. Mit dem Bergheidenweg und dem Wacholderweg führen gleich zwei prämierte Eifel-Traumpfade durch die Gemarkung der Ortsgemeinde. Beide Wanderwege können auch kombiniert werden.

 

Der ideale Weg zum Einsteigen und Kennenlernen der näheren Umgebung ist die "Arfter Runde", ein idyllischer Wanderweg rund um Arft. Der ca. 6 km lange Rundwanderweg bietet in ca. 1,5 Stunden nahezu sämtliche für die Osteifel typischen landschaftlichen Merkmale. Erleben Sie herrliche Ausblicke, die Wacholderheide, das Biotop auf dem Kindgen sowie Wege durch einsame Mischwälder.

 

Mit diesem Logo folgen Sie der "Arfter Runde".
Der recht einfach zu bewältigende Rundwanderweg führt familienfreundlich auf gut ausgebauten Wegen durch Wald und die Wachholderheide, bevor die Ortschaft Arft durchquert wird. Dort gibt es eine Einkehrmöglichkeit in der Eifelschenke.

Eine genaue Beschreibung des Weges und GPS-Daten zum Herunterladen finden Sie hier.

 

+++ Achtung! Momentan (Winter 2016/2017) wird ein weiterer Wanderweg ausgeschildert - mit gleichem  Logo, aber einem grünen Punkt. Dieser Weg ist noch nicht vollständig beschildert und damit noch nicht begehbar. Wir informieren hier, wenn der Weg freigegeben ist! +++

Auch der Jubiläumsweg 100 des Deutschen Alpenvereins, Sektion Koblenz, führt durch die Gemarkung Arft. Er verbindet die Koblenzer Hütte des Alpenvereins in Ehrenbreitstein mit der Teufelsley-Hütte bei Dümpelfeld in der Nähe von Adenau. Der Jubiläumsweg kann sowohl in drei Tagesetappen als auch großzügiger in mehreren Tagesetappen begangen werden.

Weitere Hinweise zum Wandern findet man auch auf den Seiten des Eifelvereins mit dem praktischen EifelPfadFinder, einem interaktiven Wanderplaner des Eifelvereins.

 

Schnüren Sie die Stiefel, packen Sie den Rucksack und genießen Sie herrliche Wege durch Mischwälder  entlang von Nette und Selbach, wunderschöne Aussichten von den Gipfeln des Heidbüchel sowie des Raßbergs und entspannen Sie im Dr. Heinrich Menke Park.

In der näheren Umgebung finden sich weitere 24 Traumpfade, die zum Wandern und Erleben einladen.